Sonntag, 9. August 2009

Vorschau: SPIEGEL-Titel der nächsten Woche


Der SPIEGEL, einst ein hochangesehenes Nachrichten­magazin (die sehr viel Älte­ren wer­den sich noch erinnern), hat ja schon lange nach­ge­lassen (die weni­ger Äl­te­ren erleb­ten das bereits mit). Nach­dem auch ein Absen­ken des Niveaus und die Kün­di­gung der meis­ten kri­ti­schen Jour­na­listen in der SPIEGEL-Redak­tion vor mehr als 10 Jahren nicht die erhoffte Sta­bi­li­tät bei den Abonne­ments brach­te, greift der Ver­lag jetzt zu den außer­gewöhn­lichen Mitteln des Schmieren­jour­na­lis­mus und der Partei­nahme zu­guns­ten der Schwar­zen Pest.

Lesen Sie da­rü­ber in der neuesten Aus­gabe des SPIEGEL, die in der kommen­den Woche erscheint. Ver­lan­gen Sie am Kiosk aus­drück­lich die­sen Titel.

Kommentare:

John Nada hat gesagt…

Das machen die doch schon länger:

Der Schmiergel

gute Alternative hier:

Bild Relaunch

Grüße John Nada

Rocko J. Fonzo hat gesagt…

Schon richtig, aber nun auch mit Logo! :-)

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.